Hände abtrocknen - aber bitte mit einem sauberen Handtuch

Hände abtrocknen - aber bitte mit einem sauberen Handtuch: Handtücher richtig waschen

hygienische Handtücher

Die Pandemie mit dem Corona-Virus SARS-CoV 2 hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist. Dadurch lässt sich die Übertragung von Krankheitserregern durch eine relativ einfache Maßnahme eindämmen.

Hände waschen - gewusst wie

Um Keime vollständig zu beseitigen, solltet ihr eure Handinnenflächen, Daumen- und Fingerkuppen und Fingerzwischenräume für mindestens 20-30 Sekunden gründlich einseifen und danach unter fließendem Wasser abspülen. Danach trocknet ihr eure Hände ab. Falls ihr ein Handtuch verwendet, so müsst ihr darauf achten, dass das Handtuch trocken und sauber ist. Sonst war das Händewaschen umsonst. Vielleicht fragt ihr euch jetzt, wann man Handtücher wechseln und waschen sollte, um eine ausreichende Hygiene zu erhalten?

Hygienische Handtücher:

Benutzte Handtücher sollten am besten luftig aufgehängt werden, dass sie schnell trocknen können. Dadurch könnt ihr sicherstellen, dass eure Handtücher nicht beim nächsten Abtrocknen zur Keimschleuder werden. Tauscht nach einigen Tagen die benutzten Handtücher aus, um eine zu starke Vermehrung vorhandener Mikroorganismen zu verhindern.

Idealerweise wascht ihr eure Stoffhandtücher bei einer Waschtemperatur von mindestens 40 Grad Celsius mit einem bleichmittelhaltigen Voll- oder Universalwaschmittel in Form von Pulver, Granulat, Flüssigwaschmittel-Kapseln oder Tabs. Die Kombination aus Waschmittelinhaltsstoffen und Temperatur reduziert die Keimzahl (Bakterien, Pilze, Viren) und gewährleistet dadurch eine hygienische Sauberkeit. Vollständig getrocknet, stehen die Handtücher wieder zur Verfügung.

Zurück