Obstflecken entfernen

Tipps zur Behandlung von Obstflecken auf Kleidungsstücken

Obstflecken entfernen

Sommer- und Herbstzeit ist auch Obstzeit und beim Essen reifer Früchte können leicht Flecken auf den Kleidungsstücken, Tisch- oder Picknickdecken landen. Hier findet ihr hilfreiche Tipps für die Entfernung von Flecken durch beispielweise Kirschen oder Brombeeren von einem Textilstück:

Wichtig ist zunächst, die Informationen zum Reinigen eurer Wäsche zu lesen. Diese findet ihr auf dem Textilpflegeetikett. Informationen zu Textilpflegesymbolen, zu Waschmaschinenprogrammen und Waschmitteltypen findet ihr im Faltblatt: Textilien richtig waschen – Werte erhalten.

Obstflecken solltet ihr vor dem Waschen in der Waschmaschine vorbehandeln.

Je frischer der Fleck ist, desto leichter ist er zu entfernen. Oft reicht es aus, den frischen Fleck mit Wasser zu befeuchten und etwas Seife oder flüssiges Waschmittel oder Spülmittel darauf zu geben und alles mit Wasser auszuspülen. Kann das Textilstück nicht unter den Wasserhahn gehalten werden, dann könnt ihr den Fleck mit einem saugfähigen Tuch (z. B. Küchenkrepp) abtupfen, aber nicht reiben. Beim Reiben werden die Farbstoffe des Flecks noch tiefer in das Gewebe befördert und sind dadurch noch schwieriger zu entfernen. Auch wenn der frische Fleck beim Vorbehandeln nicht ganz verschwinden sollte, geht er danach beim Waschen in der Waschmaschine leichter weg.

Ältere Obstflecken sind meistens hartnäckiger. Viele Flecken werden meistens schon beim Waschen entfernt, manche Flecken sollten man allerdings vorbehandeln. Für die Vorbehandlung eignen sich besonders Fleckenmittel wie z. B. Vorwaschsprays. Es gibt sogar Spezialfleckenmittel gegen Obstflecken, die auch auf solchen Textilien angewendet werden können, die nicht in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen.

Wenn sich das Textilstück für eine Wäsche in der Waschmaschine eignet (siehe Angaben auf dem Textilpflegeetikett) und ausreichend Wäsche für eine volle Waschmaschine vorhanden ist, könnt ihr später die Waschmaschine starten.

Wascht das Kleidungsstück direkt nach der Vorbehandlung bei der laut Pflegeetikett maximal zulässigen Temperatur.

Für die meisten hellen Textilien aus Baumwolle und Leinen können pulverförmige Universal- bzw. Vollwaschmittel verwendet werden. Diese enthalten Bleichmittel auf Sauerstoffbasis, mit denen die meisten farbstoffhaltigen Flecken (z. B. von Beerenobst) entfernt werden können. Wenn nach dem Waschen der Fleck noch leicht zu sehen ist, dann hilft ggf. das Trocknen der Wäsche draußen im Sonnenlicht. Das Sonnenlicht sorgt zusätzlich für eine bleichende Wirkung auf der Wäsche.

Falls das Textilstück farbig ist und nicht mit einem pulverförmigen Universalwaschmittel gewaschen werden kann, so könnt ihr flüssiges Waschmittel, Color- oder Feinwaschmittel verwenden. Diese Waschmittel enthalten nämlich keine optischen Aufheller und keine Bleiche. Die Sauerstoffbleiche könnt ihr dann bedarfsweise hinzudosieren.

Zurück