Tipps zur Behandlung von Flecken auf Kleidungsstücken

Tipps zur Behandlung von Flecken auf Kleidungsstücken

Tipps zur Behandlung von Flecken

Es gibt viele Ursachen für Flecken auf Textilien: Früchte, Soße, Ketchup, Make-up, Rotwein, Rost, Gras, Kugelschreiber, Eiscreme und vieles mehr. Vieles kann das Waschmittel bereits entfernen. Kräftige Flecken auf Textilstücken solltet ihr jedoch vor dem Waschen behandeln.

Mit folgenden Tipps klappt es mit der Fleckentfernung noch besser:

  • Ganz wichtig: Frische Flecken so schnell es geht behandeln (z. B. mit reinem Wasser, Seife, flüssigem Waschmittel oder Spülmittel). Denn je frischer der Fleck ist, desto leichter ist er zu entfernen. Manchmal lässt er sich bereits nur mit Wasser ausspülen.
  • Wenn ihr wissen wollt, wie das Textilstück behandelt werden darf, um es richtig reinigen zu können, ist es wichtig, das Pflegeetikett in der Kleidung zu beachten. Im Faltblatt Textilien richtig waschen – Werte erhalten findet ihr Informationen zu den Textilpflegesymbolen, Waschmaschinenprogrammen und Waschmitteltypen.
  • Zuerst solltet ihr ggf. lose auf dem Textilstück liegenden Schmutz (z. B. Obststückchen) vorsichtig entfernen.
  • Zur Vorbehandlung könnt ihr zu einem Vorwaschspray oder zu Gallseife greifen, wenn ihr den Fleck nicht schon wie oben beschrieben vorbehandelt habt. Diese Mittel entfernen viele unterschiedliche Flecken.
  • Bei hartnäckigen Flecken (z. B. Kugelschreiber, Rost, Blut) greift ihr besser zu Spezialfleckenmitteln. Diese Spezialprodukte sind unterschiedlich zusammengesetzt und daher jeweils nur für eine bestimmte Fleckenart bestimmt.
  • Zum Schluss wascht ihr das Kleidungsstück höchstens mit der laut Pflegeetikett zulässigen Temperatur.

Tipp: Ihr solltet unbedingt darauf achten, Flecken mit einem sauberem Tuch, wenn möglich mit einer saugfähigen Unterlage, durch kräftiges Drücken auf den Fleck vorzubehandeln. Niemals mechanisch hin und her oder kreisförmig reiben. Dadurch gelangt der Fleck nur tiefer in die Textilfasern ein.

Zurück